Beruflicher Werdegang

 

Seit 1965-1985

Geschäftsführender Gesellschafter eines Unternehmens für Schrauben- und Drahtwaren.

 

1986-1989

Schwerpunkt Pressen, Stanzen, Drehen, Kunststoff, Automobilzulieferer

Beratung und Einführung in über 30 Unternehmen

 

1989

mit APS (Adcanced  Planning & Sceduling), HR und CAQ

Aufbau und Vertrieb von MES und CAQ Systemen

 

1989 - 2004

Einführung von fertigungsbegleitender QS- Systeme

Beratung Qualitätsmanagement, Entwicklung von CAQ-Systemen zur Unterstützung der Q 101 (SPC)

 

1989 - 2004

Installation von  ca. 90  BDE-, MDE-, CAQ- und MES- Systemen (s. Referenzliste)

Beratung und Einführung Lean Management Methoden

Wertstrom Analysen, Lean Management, KAIZEN/KVP, Six Sigma, Kanban und Materialfluss, SMED etc.

 

 

 



Lean Management – Prozesse  Seminare

 

 

Prozessfähigkeit der Fertigung durch MES. 

Mit über 1.100 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in

 

Hamburg, Leipzig, Chemnitz, Dortmund, Düsseldorf,

Heidelberg, Stuttgart/Sindelfingen, München, Bielefeld

Zürich, Bern, Wien, Gratz.

 

Thema Prozessorientierung in der Fertigung

Fertigung ohne Verschwendung – Neue Wege zur Prozessorientierung der Fertigung

Manufacturing Scorecard – Prozessorientierte Kennzahlen in der Fertigung

Kosten, Controlling, Kennzahlen

 

 

 

 

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte der letzten drei Jahre

 

 

Systembegleitung, Nutzungsanalysen  von MES bei Best Practice Anwendern.

 

Schulung und Einführung einer prozessorientierten Fertigung – Lean Management

 

Schulung und Einführung von Lean- Techniken (Wertstrom Analysen, Lean Management)

 

Schulungführung Prozessorientiertes Controlling

Stückkostenfalle (Probleme der Kostenrechnung), Die schwarzen Löcher in der Fertigung – unbekannte Schattenfabrik

 

MES in der Praxis - Anwendertreffen mit Themen zu Anwendungsprobleme und individuellen Nutzungen von MES

 

Best Practice Beispiele  bei führenden Unternehmen aller Branchen: Prozesse – Controlling - Kennzahlen

 

Arbeitskreis  Kennzahlen Erarbeitung  von Prozess- Kennzahlen  (z.B. Kennzahlen im  VDMA Blatt 66412)

 

 

 

 

 

 

 

Kernkompetenzen:  Prozessorientierte Fertigung

 

 

Prozessorientierte Fertigung

Prozesstransparenz durch moderne Fertigungs IT, (BDE/MDE/MES ect.)

Evaluierung, Einsatz und Beratung von BDE- MES Systemen in Verbindung mit ERP

Materialfluss und Wertstrom, Identifizieren und Optimieren von Prozessen, (Wertstrom, Materialfluss, KVP/Kaizen, Kanban)

 

 

Qualitätssicherung der Prozesse

Prozess Schnittstellen, 

Six Sigma

Qualitätsplanung

ISO 9001ff / TS 16949

      

Prozess Controlling

Prozesskennzahlen, Ausrichtung der Prozesslenkung an relevanten operativen 

Kennzahlen  und Zielvereinbarungen

Geschäftsmodelle

Unternehmensstrategie

Werttreiber